McRib replica – McRib Nachbau

266 views 21:44 0 Comments 20. Juni 2023


The McRib was sold for the first time in 1981, so from 1985 it was also available in all McDonalds branches in Germany. Long after I found this company’s burgers unbearable, I still enjoyed eating the McRib 10 years later. Unfortunately, they then started tweaking the BBQ sauce for so long that at some point it no longer tasted good. Then, in the early 2000s, I tried another one, horrible. A few months ago, McDonald’s had a „spicy“ Chicken McNugget promotion… I won’t be going back there for the rest of my life. The taste was just sub-par, but that’s another story.
Years ago I had already cooked my own BBQ sauce, which was somehow based on the original McRib sauce in terms of taste. So why not try to recreate the flavor of the early McRib? So I read through some of the recipes that were circulating on the internet and, as usual, made my own version of them. That was a good idea, by the way, otherwise the imitation of spare ribs with the minced pork patty would have been lost.

2 servings

Ingredients:
2 hot dog buns
400 g minced pork
salt
pepper
1 tbsp crushed rosemary needles
1 tbsp oil
1/2 recipe BBQ sauce
2 gherkins, cut lengthwise into 3 slices
1/2 white onion, cut into half rings (I used a red onion for the 1st try)

Preparation:
Cut the rolls lengthways and toast them in a dry pan.
Knead the ground beef vigorously with the spices for at least 5 minutes. Form 2 oblong patties and press in the rib structure with the handle of a knife. Fry in hot oil until light brown on both sides. Mop with the BBQ sauce (don’t spread it on it, just apply it really thickly) and dry in a preheated oven at 160°C.
Now we come to the construction of the burger. The lower half of the bun is covered with the patti, onions come on top and the gherkin slices on top. Cover with the top half of the bun.
Have fun eating and have plenty of kitchen paper ready for your fingers and mouth, as the burger is very difficult to eat accident-free due to the large amount of sauce.
French fries can also be served as an accompaniment.

Preparation time: 20 minutes



Der McRib wurde 1981 zum 1. Mal verkauft, so ab 1985 war er auch in allen McDonalds Filialen in Deutschland erhältlich. Lange nachdem ich die Burger dieser Firma schon als unerträglich empfand, habe ich den McRib immer noch nach 10 Jahren gerne gegessen. Leider haben sie danach angefangen, so lange an der BBQ Sauce rumzuschrauben, bis die irgendwann dann nicht mehr geschmeckt hat. Anfang der 2000er Jahre habe ich dann nochmal einen versucht, grauenhaft. Vor etlichen Monaten hatte McDonalds dann mal so eine Aktion mit „scharfen“ Chicken McNuggets … ich werde für den Rest meines Lebens nicht mehr dahin gehen. Der Geschmack war einfach unterirdisch, aber das ist eine andere Geschichte.
Ich hatte mir vor Jahren schon mal eine eigene BBQ Sauce gekocht, die im Geschmack irgendwie am Original der McRib Sauce angelehnt war. Also warum nicht versuchen, den Geschmack der frühen McRib wieder auferstehen zu lassen? Also habe ich mir einige Rezepte, die im Netz kursieren mal durch gelesen und wie üblich meine eigene Version daraus gemacht. Das war übrigens eine gute Idee, die Nachahmung von Schälrippchen mit den Schweinehackpatty wäre sonst verlustig gegangen.

2 Portionen

Zutaten:
2 Hot dog Brötchen
400 g Schweinehackfleisch
Salz
Pfeffer
1 EL zerkleinerte Rosmarinnadeln
1 EL Öl
1/2 Rezept BBQ Sauce
2 Gewürzgurken, der Länge nach in 3 Scheiben geschnitten
1/2 weiße Zwiebel, in halbe Ringe geschnitten (für den 1. Versuch hatte ich eine rote Zwiebel)

Zubereitung:
Die Brötchen der Länge nach aufschneiden, in der trockenen Pfanne anrösten.
Hackfleisch mit den Gewürzen kräftig mindestens 5 Minuten verkneten. 2 längliche Patties formen und mit einem Messergriff die Rippchenstruktur eindrücken. Im heißen Öl von beiden Seiten hellbraun braten. Mit der BBQ Sauce einmoppen (nicht drauf streichen, sondern richtig dick auftragen) und im vorgeheizten Backofen bei 160° C trocknen.
Nun kommen wir zum Aufbau des Burgers. Die untere Hälfte des Brötchens wird mit dem Patti belegt, darauf kommen Zwiebeln aund obendrauf die Gewürzgurkenscheiben. Mit der oberen Hälfte des Brötchens abdecken.
Viel Spaß beim Essen und viel Küchenkrepp für Finger und Mund bereit haben, da durch die viele Sauce der Burger nur sehr schwer unfallfrei zu essen ist.
Als Beilage kann man noch Pommes frites servieren.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.