Simple rice pudding – Einfacher Milchreis

84 views 21:39 0 Comments 3. Mai 2024
Rice pudding with preserved peach halves.Milchreis mit konservierten Pfirsichhälften.
Rice pudding with preserved peach halves.
Milchreis mit konservierten Pfirsichhälften.

You can probably find such a rice pudding anywhere where milk is produced. This is just as quintessentially German a food as you can find in Arabia, except that in Germany they don’t use rose water or anything similar. In Germany, the usual garnish is a cinnamon-sugar mixture, fresh or preserved fruit. The Arabic rice pudding also comes with fresh or candied fruits.
If you calculate the amount accordingly, you can easily store it pure or mixed with fruit in screw-top jars in the refrigerator for a week. This means you don’t need rice pudding in an industrial plastic cup with 50 additives that only the food industry needs.
Another argument for making it yourself is the “fruit” used in it. If it says strawberry on it, it hasn’t even been carried past it. This is a wild mix of flavors and colors that the strawberries only give us the impression that they are.

2 servings

Ingredients:
125 g short grain rice
500 ml milk, fat content of your choice
2 tbsp sugar
1 teaspoon vanilla sugar or the scraped pulp of 1/2 vanilla pod
1 pinch of salt

Preparation:
Put all the ingredients in a sufficiently large pot that also has space for the foam that forms when it boils. Bring everything together to the boil and simmer for 30 minutes over low heat. Grandma even used to take the pot off the stove and put it in the down bed for an hour. The thin duvets that people use today are no longer suitable for this.
Divide between two plates and garnish as desired, see introductory text.

Preparation time: 30 minutes


Rice pudding with preserved peach halves.Milchreis mit konservierten Pfirsichhälften.
Rice pudding with preserved peach halves.
Milchreis mit konservierten Pfirsichhälften.

Solch einen Milchreis oder Reispudding findet man vermutlich überall, wo Milch produziert wird. Das ist ebenso ein urdeutsches Essen wie es in Arabien zu finden ist, nur dass in Deutschland nicht mit Rosenwasser o.ä. hantiert wird. In Deutschland ist die übliche Garnierung eine Zimt-Zucker Mischung, frisches oder konserviertes Obst. Der arabische Milchreis kommt ebenfalls mit frischen oder kandierten Früchten daher.
Wenn man die Menge entsprechend hoch rechnet, kann man den pur oder fertig mit Frucht gemischt problemlos in Schraubgläsern eine Woche im Kühlschrank lagern. Damit braucht man keinen Milchreis im Industrieplastikbecher mit 50 Zusatzstoffen, die nur die Lebensmittelindustrie braucht.
Ein weiteres Argument, den selber zu machen, sind die darin verwendeten „Früchte“. Wenn da Erdbeere drauf steht, ist dieselbige nicht mal dran vorbei getragen worden. Das ist ein wilder Mix aus Geschmacks- und Farbstoffen, die uns die Erdbeeren nur vorgaukeln.

2 Portionen

Zutaten:
125 g Rundkornreis
500 ml Milch, Fettgehalt nach Wahl
2 EL Zucker
1 TL Vanillezucker oder das ausgekratzte Mark 1/2 Vanilleschote
1 Prise Salz

Zubereitung:
Alle Zutaten in einen ausreichend großen Topf geben, der auch Platz für den beim Aufkochen entstehenden Schaum hat. Alles zusammen einmal kräftig aufkochen und bei geringer Hitze 30 köcheln. Die Oma hat früher sogar den Topf vom Herd genommen und den für eine Stunde in das Daunenbett gestellt. Dafür sind die dünnen Bettdecken, die man heutzutage benutzt aber nicht mehr geeignet.
Auf zwei Teller verteilen und nach Wunsch garnieren, siehe Einleitungstext.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.