Road kill chicken

484 views 20:18 0 Comments 24. März 2024

A chicken is round, a grill is flat. Those are the conditions.
That’s why professional chicken roasters grill them on rotisserie skewers. What do you do if you don’t have such a device? You compare one to the other. But it would be pretty stupid to bend the grill round. So we flatten the chicken. To do this, a cut is made along the bone on the belly side and viola, we can unfold the chicken. One more firm press in the center and our chicken is flat. You may break a bone or two, but since the chicken is already dead, it won’t be able to complain to you.
Now season the inside with salt and pepper, turn over and season the skin side as well. I make a seasoning oil from olive oil, crushed garlic cloves with salt and hot paprika powder. With the help of a pastry brush I get into all skin folds with the spices.

2 servings

Ingredients:
1 corn chicken of 1.5 kg (~3 pounds), free range if possible
salt
pepper
100 ml (3.4 fl ounce) olive oil
2 cloves of garlic
2 tbsp hot paprika powder

Preparation:
Cut the chicken on the belly side along the breastbone. This can be done with a sharp knife or a poultry shears. Pull apart and lay on the inside. Now press firmly in the area of ​​the spine with the palm of your hand. This could crack a little ugly.
Turn the chicken over and season the inside dry with salt and pepper. Flip again skin side up.
Peel and slice the garlic cloves. Sprinkle well with salt and mash into a paste with the back of a knife. Put the olive oil, garlic paste and paprika powder in a bowl. Mix well with a pastry brush and brush the skin side of the chicken with the seasoning oil. Don’t forget the many folds.
In the meantime we have heated the oven to 180° C (356° F) and put the chicken in a heatproof dish. This will now cook for 45 minutes.
After that, the chicken comes out and is brushed again with the leftover seasoning oil. Back in the oven, the grill is switched on and grilled until the first black spots appear on the skin. The grill is switched off again, the heat is reduced to 100° C (212° F) and the chicken is left to rest in it for about 10 minutes.
Alternatively, you can grill the chicken with the skin side down on a closed kettle grill indirectly over a water bath. In order to get the skin crispy, you pull it again briefly in the direct heat.
You either serve it whole and carve it at the table, or you cut it up straight away in the kitchen and put it on a portion plate.
Sides are french fries and a salad.

Preparation time: 1 hour 15 minutes



Ein Hähnchen ist rund, ein Grill ist flach. Das sind die Voraussetzungen.
Profihähnchenbratereien grillen sie daher an Drehspießen. Was macht man, wenn man so ein Gerät nicht hat? Man gleicht das eine dem anderen an. Dabei wäre es aber ziemlich dumm, den Grill rund zu biegen. Daher machen wir das Hähnchen flach. Dazu wird auf der Bauchseite am Knochen entlang ein Schnitt gemacht und viola, wir können das Hähnchen auseinander klappen. Jetzt noch ein kräftiger Druck auf der Mitte und unser Hähnchen ist flach. Dabei kann der ein oder andere Knochen zu Bruch gehen, da das Hähnchen aber schon tot ist, wird es sich nicht bei dir beschweren können.
Jetzt noch die Innenseite mit Salz und Pfeffer würzen, umdrehen und die Hautseite ebenfalls würzen. Dazu stelle ich mir aus Olivenöl, mit Salz zerdrückte Knoblauchzehen und scharfem Paprikapulver ein Würzöl her. Mit Hilfe eines Backpinsels komme ich so in alle Hautfalten mit den Gewürzen hinein.

2 Portionen

Zutaten:
1 Maishähnchen von 1,5 kg, möglichst Freilandhaltung
Salz
Pfeffer
100 ml Olivenöl
2 Knoblauchzehen
2 EL scharfes Paprikapulver

Zubereitung:
Hähnchen an der Bauchseite entlang des Brustbeins aufschneiden. Das kann man mit einem scharfen Messer oder einer Geflügelschere machen. Auseinander ziehen und auf die Innenseite legen. Nun mit der flachen Hand kräftig im Bereich der Wirbelsäule drücken. Dabei könnte etwas hässlich knacken.
Das Hähnchen umdrehen und die Innenseite trocken mit Salz und Pfeffer würzen. Wieder umdrehen mit der Hautseite nach oben.
Die Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden. Gut mit Salz bestreuen und mit dem Messerrücken zu einer Paste zerdrücken. In eine Schale kommen nun das Olivenöl, die Knoblauchpaste und das Paprikapulver. Mit einem Backpinsel gut verrühren und die Hautseite des Hähnchen mit dem Würzöl bestreichen. Dabei die vielen Falten nicht vergessen.
In der Zwischenzeit haben wir den Backofen auf 180° C aufgeheizt und setzen das Hähnchen in einer hitzefesten Form hinein. Das wird nun für 45 Minuten gegart.
Danach kommt das Hähnchen heraus und wird mit dem übrig gebliebenen Würzöl erneut bestrichen. Wieder zurück im Backofen wird nun der Grill zugeschaltet und solange gegrillt, bis erste schwarze Flecken auf der Haut entstehen. Der Grill wird wieder abgeschaltet, die Hitze auf 100° C zurück gestellt und das Hähnchen darin noch etwa 10 Minuten ruhen lassen.
Alternativ kann man das Hähnchen auch mit der Hautseite nach unten auf einem geschlossenen Kugelgrill indirekt über einem Wasserbad grillen. Um die Haut knusprig zu bekommen, zieht man das dann noch mal kurz in die direkte Hitze.
Man serviert es entweder im Ganzen und tranchiert am Tisch oder man zerteilt es gleich in der Küche und belegt Portionsteller damit.
Zutaten sind Pommes frites und ein Salat.

Zubereitungszeit: 1 Stunde 15 Minuten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.