Potato soup for the toothless – Kartoffelsuppe für Zahnlose

167 views 23:10 0 Comments 27. Februar 2023


The title was deliberately chosen because my teeth are currently being repaired and on some days I’m not allowed to touch my gums at all, no matter how soft they are.
The soup actually contains all the elements that belong in a normal potato soup. A good beef broth, potatoes, soup vegetables and bacon. After cooking, the whole thing is stirred until smooth with a hand blender so that no discernible pieces can be seen or felt. I only left out the sausages, which you can add if necessary if several people eat the soup.

2 servings

Ingredients:
50 g finely diced onion
50 g diced carrots
50 g celeriac, diced
50 g leeks, cut into thin rings
100 g bacon, cut into cubes
1 tbsp pork lard
250 ml beef broth
300 g potatoes, peeled and diced
salt
1 tbsp dried marjoram
pepper
nutmeg
50 ml cream, as desired

Preparation:
Fry the vegetables and bacon in hot lard until translucent. Deglaze with the broth, add the potatoes. Season with salt and marjoram, bring to a boil and simmer for 45 minutes. Now stir the whole thing with a hand blender until smooth, including the bacon. Season with salt, pepper and nutmeg and place on soup plates. If desired, you can refine the soup with a little cream.

Preparation time: 50 minutes



Der Titel ist bewusst gewählt worden, weil bei mir momentan das Gebiss in Reparatur ist und ich an manchen Tagen überhaupt keine festen Sachen, und seien sie noch so weich, an mein Zahnfleisch kommen darf.
Die Suppe enthält eigentlich alle Elemente, die auch in eine normale Kartoffelsuppe gehören. Eine gute Rinderbrühe, Kartoffeln, Suppengemüse und Bauchspeck. Das Ganze wird nach dem Durchgaren mit einem Pürierstab glatt gerührt, so dass keine erkennbaren Stückchen mehr zu sehen und fühlen sind. Nur die Würstchen habe ich weg gelassen, die kann man dann bei Bedarf noch zufügen, wenn mehrere Personen von der Suppe essen.

2 Portionen

Zutaten:
50 g feine Zwiebelwürfel
50 g Karottenwürfel
50 g Sellerieknolle, gewürfelt
50 g Lauch, in feine Ringe geschnitten
100 g Bauchspeck, in Würfel geschnitten
1 EL Schweineschmalz
250 ml Rinderbrühe
300 g Kartoffeln, geschält und gewürfelt
Salz
1 EL getrockneter Majoran
Pfeffer
Muskat
50 ml Sahne, nach Wunsch

Zubereitung:
Das Gemüse und den Speck im heißen Schmalz glasig braten. Mit der Brühe ablöschen, die Kartoffeln zufügen. Mit Salz und Majoran würzen, zum kochen bringen und 45 Minuten köcheln. Nun das Ganze mit einem Pürierstab glatt rühren, ja auch den Speck. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und auf Suppentellern verteilen. Nach Wunsch kann man die Suppe noch mit etwas Sahne verfeinern.

Zubereitungszeit: 50 Minuten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.