Tacos

151 views 23:49 0 Comments 2. März 2023


Tacos come from the TexMex cuisine of the southern USA. You can make them yourself with cornmeal and water, but you’ll need a taco press. For me it’s frills, I would use the thing at most once a year. So I buy my taco shells in our supermarket in the exotic shelf.
Tacos are thought to derive from the Mexican tortillas, also made from cornmeal, that are tumbled into a mold to form the usual shell, which is then stuffed with whatever you like.
I first became acquainted with tacos with the American troops at McNair Kaserne in Frankfurt-Höchst, who held their annual rodeo there for the public. At the time, I had 2 friends in the nearby Michaels barracks, but I completely lost touch with them. The tacos were filled with a kind of chili con carne, lots of iceberg lettuce, grated cheese and fried onions. My version goes with my Texas Chili (no beans, no corn, just meat, tomatoes, and chilies). There is also black bean puree, lettuce, tomato and cucumber. I leave out the cheese and use raw onions as the top layer instead.

2 servings

Ingredients:
3-5 taco shells (store bought)
400 g canned black beans
1 tbsp olive oil
salt
pepper
1 iceberg lettuce or lettuce, cut into strips
1 recipe chili con carne
1 tomato, sliced
100 g cucumber, sliced
1 onion cut into strips

Preparation:
Simmer the beans with the liquid in the can for 15-20 minutes. Drain, mix with a tablespoon of oil, 50 ml of water, salt and pepper into a paste using a hand blender.
A tablespoon of bean puree is placed in the taco shell, followed by a layer of lettuce. Next layer is plenty of chili. Now tomatoes and cucumber slices come into play and raw onion strips form the conclusion.

Preparation time: 10 minutes (because the chilli is already cooked)



Tacos kommen aus der TexMex Küche der südlichen USA vor. Man kann sie selbst aus Maismehl und Wasser herstellen, braucht aber dazu eine Tacopresse. Die ist für mich Firlefanz, das Ding würde ich maximal einmal im Jahr benutzen. Also kaufe ich mir meine Taco-Shells in unserem Supermarkt im Exotik Regal.
Abgeleitet sind Tacos vermutlich von den mexikanischen Tortillas, ebenfalls aus Maismehl, die in einer Form getrocknet werden, um die übliche Schale zu bilden, die dann mit allem möglichen gefüllt werden.
Zum ersten Mal bin ich mit Tacos bekannt geworden bei den amerikanischen Truppen der McNair Kaserne in Frankfurt-Höchst, die dort für die Öffentlichkeit ihr jährliches Rodeo veranstaltet hatten. In den nebenan gelegenen Michaels barracks hatte ich damals 2 Freunde, die ich aber völlig aus den Augen verloren habe. Gefüllt waren die Tacos mit einer Art Chili con carne, viel Eisbergsalat, geriebenem Käse und gebratenen Zwiebeln. Meine Version geht mit meinem Texas Chili (keine Bohnen, kein Mais, nur Fleisch, Tomaten und Chilischoten). Dazu kommt noch schwarzes Bohnenpüree, Blattsalat, Tomate und Gurke. Den Käse lasse ich weg, stattdessen kommen rohe Zwiebeln als oberste Schicht.

2 Portionen

Zutaten:
3 – 5 Taco Shells (fertig gekauft)
400 g schwarze Bohnen in der Dose
1 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
1 Eisberg- oder Kopfsalat, in Streifen geschnitten
1 Rezept Chili con carne
1 Tomate, in Scheiben
100 g Gurke, in Scheiben
1 Zwiebel in Streifen geschnitten

Zubereitung:
Die Bohnen mit der Flüssigkeit in der Dose 15 – 20 Minuten köcheln. Abgießen, mit einem EL Öl, 50 ml Wasser, Salz und Pfeffer mit einem Pürierstab zu einer Paste mixen.
In den Taco Shell kommt nun ein EL Bohnenpüree, darauf eine Schicht Salat. Nächste Schicht ist reichlich vom Chili. Nun kommen Tomaten und Gurkenscheiben zum Zug und den Abschluss bilden dann rohe Zwiebelstreifen.

Zubereitungszeit: 10 Minuten (da das Chili ja schon fertig gekocht ist)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.