Meatballs with shashlik sauce – Frikadellen mit Schaschliksauce

264 views 22:07 0 Comments 12. Mai 2022


We still had ground beef in the freezer, which doesn’t get any better if it’s stored too long. But it didn’t have to be the usual combination of meatballs, vegetables and mashed potatoes. So I came up with the idea of combining meatballs with a shashlik sauce and rice.
On many recipe sites on the Internet, the misconception is circulated that a shashlik sauce has to be bought because you supposedly can’t make it yourself. This is complete nonsense, the combination of bacon, peppers, tomatoes and the meat juice automatically creates a spicy shashlik sauce during the cooking process.
Garlic, oregano and cumin gave the meatballs an oriental touch, and the result was a harmonious meal and a little more space in our freezer.

2 servings

Ingredients:
300 g ground beef
1 dry roll from the day before, soaked in water
salt
pepper
1 tbsp oregano
1 tbsp cumin seeds (ground cumin loses its flavor very quickly)
1 garlic clove, chopped
1/2 onion, finely diced, fry briefly in a little fat if desired
1 whole egg
3 tbsp olive oil
1/2 onion, cut into strips
100 g bacon
1 bell pepper, cut into strips
chili peppers, cut into rings, quantity as desired
1 small can of chopped tomatoes

Preparation:
Place ground beef in a bowl. Squeeze the water out of the bread as much as possible. It is best to cut into small pieces with a knife to avoid thick pieces of bread in the meatballs. Season with salt, pepper, oregano and cumin, add the garlic, onion and egg and knead vigorously. Season to taste, either raw or with a fried sample dumpling and, if necessary, add salt. Shape into 4 meatballs and fry in hot oil. Keep warm on a plate in the oven.
The remaining onion and bacon are placed in the still hot pan and fried until brown. Then the peppers and the chili are added and sautéed briefly. Finally, deglaze with the tomatoes, season with salt and pepper and simmer covered for 20 minutes. Season to taste again, if necessary, and serve with cooked rice.

Preparation time: 45 minutes



Wir hatten noch Rinderhack im Gefrierschrank, das durch zu lange Lagerung auch nicht besser wird. Die übliche Kombination Frikadellen, Gemüse und Kartoffelbrei musste es aber auch nicht unbedingt sein. So kam ich auf die Idee, Frikadellen mit einer Schaschliksauce und Reis zu kombinieren.
Auf vielen Rezepteseiten im Internet wird immer wieder der Irrglaube kolportiert, dass eine Schaschliksauce unbedingt gekauft werden muss, da man die angeblich selbst nicht hinbekommt. Das ist völliger Blödsinn, durch die Kombination von Räucherspeck, Paprikaschoten, Tomaten und dem Fleischsaft entsteht während des Kochvorgangs automatisch eine würzige Schaschliksauce.
Die Frikadellen bekamen durch Knoblauch, Oregano und Kreuzkümmel außerdem einen orientalischen Touch verpasst und fertig war eine stimmige Mahlzeit und wieder etwas mehr Platz in unserem Gefrierschrank.

2 Portionen

Zutaten:
300 g Rinderhack
1 trockenes Brötchen vom Vortag, in Wasser eingeweicht
Salz
Pfeffer
1 EL Oregano
1 EL Kreuzkümmelsamen (gemahlener Kreuzkümmel verliert sehr rasch sein Aroma)
1 Knoblauchzehe, gehackt
1/2 Zwiebel, fein gewürfelt, auf Wunsch kurz in etwas Fett angebraten
1 Vollei
3 EL Olivenöl
1/2 Zwiebel, in Streifen geschnitten
100 g geräucherter Bauchspeck
1 Paprikaschote, in Streifen geschnitten
Chilischoten, in Ringe geschnitten, Menge nach Wunsch
1 kleine Dose gehackte Tomaten

Zubereitung:
Hackfleisch in eine Schüssel geben. Aus dem Brot soweit möglich, das Wasser heraus drücken. Am Besten mit dem Messer klein schneiden, um dicke Brotstücke in den Frikadellen zu vermeiden. Mit Salz, Pfeffer, Oregano und Kreuzkümmel würzen, den Knoblauch, die Zwiebel und das Ei zugeben und kräftig verkneten. Entweder roh oder mit einem gebratenen Probeklößchen abschmecken und wenn nötig, noch Salz unter mischen. 4 Frikadellen formen und im heißen Öl braten. Auf einem Teller im Backofen warm halten.
In die noch heiße Pfannen kommen nun die restliche Zwiebel und der Speck und werden braun gebraten. Danach kommen Paprikaschoten und die Chili dazu, noch kurz etwas anbraten. Zum Schluss wird mit den Tomaten abgelöscht, mit Salz und Pfeffer gewürzt und zugedeckt 20 Minuten geköchelt. Noch einmal abschmecken, evtl. nach würzen und mit gekochtem Reis servieren.

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.