Kakuni – Japanese Pork Belly – Japanischer Schweinebauch

115 views 01:09 0 Comments 15. Mai 2023


Like so many things, this pork belly seems to have spilled over from China to Japan. With its overpopulation and the few areas that can be used for agriculture, Japan is of course not suitable for pig farming there. As I’ve seen the days, they don’t even have enough space for rice, the staple food. Interestingly, it is imported from Italy, the only European country that produces surplus short-grain rice. So both rice and pork are probably imported, making this dish not a cheap staple in Japan.
All these adversities don’t make the dish any less tasty, and pork belly and arborio rice are much closer to us Central Europeans than to Japanese.

2 servings as part of a menu

Ingredients:
250g pork belly, cut into bite-sized cubes
100 ml boiling salted water
1 tbsp sake (Japanese rice wine)
1 tbsp Japanese soy sauce
1 tbsp brown sugar
1 finger-sized piece of ginger

Preparation:
Cook the pork belly in salted water for 1 hour until tender. Add the sake, soy sauce, sugar and ginger and cook the belly over low heat while reducing the liquid to a thick syrup. Remove ginger and serve with rice.

Preparation time: 2 hours



Wie so vieles, scheint dieser Schweinebauch von China nach Japan geschwappt zu sein. Mit seiner Überbevölkerung und den wenigen, landwirtschaftlich nutzbaren Flächen ist Japan natürlich nicht geeignet, um da Schweinezucht zu betreiben. Wie ich die Tage gesehen habe, haben sie nicht mal genug Fläche für das Hauptnahrungsmittel Reis. Der wird interessanterweise aus Italien importiert, dem einzigen europäischen Land, das Überschüsse an Rundkornreis produziert. Also werden vermutlich sowohl Reis als auch Schweinefleisch importiert, was dieses Gericht in Japan nicht zu einem billigen Massenessen macht.
Diese ganzen Widrigkeiten machen das Gericht deshalb nicht weniger schmackhaft und Schweinebauch und Arborioreis sind für uns Mitteleuropäer wesentlich näher, als für Japaner.

2 Portionen als Teil eines Menüs

Zutaten:
250 g Schweinebauch, in mundgerechte Würfel geschnitten
100 ml kochendes Salzwasser
1 EL Sake (japanischer Reiswein)
1 EL japanische Sojasauce
1 EL brauner Zucker
1 kleinfingergroßes Stück Ingwer

Zubereitung:
Den Schweinebauch im Salzwasser 1 Stunde weich kochen. Sake, Sojasauce, Zucker und Ingwer zufügen und bei keiner Hitze den Bauch garen und gleichzeitig die Flüssigkeit zu einem dicken Sirup verkochen. Ingwer entfernen und mit Reis servieren.

Zubereitungszeit: 2 Stunden

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.