IFFA 2022

304 views 20:48 0 Comments 18. Mai 2022
Kleiner, handlicher Kutter mit 1,50 m Durchmesser.

The IFFA, the international butchers trade fair, took place again this year for the first time after at least one trade fair had to be canceled due to Corona.
Die IFFA, die internationale Fleischerfachausstellung, fand erstmals dieses Jahr wieder statt, nachdem wegen Corona mindestens eine Messe ausfallen musste.
There were even free tickets for non-professionals who subscribed to the newsletter. So we registered and got hold of an inexpensive room in Sulzbach near Frankfurt at a price that other guests could easily add a 100 euro note to.
Für eine Newsletter Anmeldung gab es für Nichtprofis sogar Karten umsonst. Also haben wir uns angemeldet und da noch rechtzeitig auch noch ein preiswertes Zimmer in Sulzbach nahe Frankfurt zu einem Preis ergattert, für den andere Gäste locker einen 100 Euro Schein dazu legen durften.
If we’re ever in Frankfurt, a breakfast with a piece of bologna „Fleischwurst“ and half a roll of a „Wasserweck“ at Frau Schreiber’s in the Kleinmarkthalle is simply part of it. What else does the Hessian need in the Swabian diaspora? A few packages with green sauce and Hessian sausage, of course.

Vorne links eine Scheibe Kümmelpresskopf, dahinter ein Vogelsberger Presskopf, in der Mitte ein Stück Kasseler Aale Wurscht und rechts Vogelsberger Kartoffelwürste.

Wenn wir mal in Frankfurt sind, gehört ein Frühstück mit einem Stück Fleischwurst und einem halben Wasserweck bei Frau Schreiber in der Kleinmarkthalle einfach dazu. Was braucht der Hesse noch in der schwäbischen Diaspora? Ein paar Päckchen mit grüner Soße und natürlich hessische Wurst.

After a walk along Frankfurt’s Zeil, we went first to the Dorint Hotel in Sulzbach, then to the Main-Taunus-Zentrum to bridge the time until 3:00 p.m. and see where we could have our dinner. Our eyes then stopped at a Korean restaurant, right next to the Kinopolis. Neither my sweetheart nor I have ever had any contact with Korean cuisine, so let’s embark on a new culinary adventure. Stuffed we went back to the Dorint Hotel, where we both fell asleep to a shallow film with Hugh Grant.
Nach einem Spaziergang über die Frankfurter Zeil ging es dann zuerst zum Dorint Hotel in Sulzbach, danach ins Main-Taunus-Zentrum um die Zeit bis 15.00 Uhr zu überbrücken und zu gucken, wo wir unser Abendessen einnehmen könnten. Unser Blick blieb dann bei einem koreanischen Restaurant hängen, direkt neben dem Kinopolis. Weder mein Schatz noch ich hatten jemals Berührung mit koreanischer Küche, also lasst uns in ein neues kulinarisches Abenteuer stürzen. Pappsatt ging es dann zurück zum Dorint Hotel, wo wir dann beide zu einem seichten Film mit Hugh Grant eingeschlafen sind.

Im Hintergrund Crazy Crispy Chicken (Hähnchen im knusprigen Teigmantel, mit Erdnüssen in scharfer Honigglasur) für meinen Schatz und Gganpunggi (Knuspriges Schwein auf Gemüsebett an Teriyaki-Sauce) für mich.

At Sunday/Am Sonntag:
My sweetheart had enthusiastically told me about previous fairs and all the crafts, accessories and spices that would be available there. Unfortunately, this part of the exhibition did not take place for us this time. At 9.30 a.m. we were lucky enough not to have to run into crowds and therefore got through the 4 halls quickly. I used to see such a lot of technology from ACHEMA, the chemical trade fair in Frankfurt.
Mein Schatz hatte mir voller Enthusiasmus von früheren Messen erzählt und was es da alles an Handwerk, Zubehör und Gewürzen geben würde. Leider hat dieser Teil der Ausstellung für uns diesmal nicht statt gefunden. Um 9.30 Uhr hatten wir noch das Glück, nicht in Menschenmengen laufen zu müssen und sind daher zügig durch die 4 Hallen gekommen. Solch eine Menge an Technik war ich früher aus der ACHEMA, der Chemiemesse in Frankfurt gewohnt.

Dekomaterial Wurst und Schinken als Kissen.

In any case, the development of robotics was interesting, which is now actually capable of dissecting and boning an animal with the help of an AI. That kills a lot of jobs. One can only hope that the animal will not simply degenerate into a raw material as a result.
Interessant war auf jeden Fall die Entwicklung der Robotik, die inzwischen tatsächlich fähig ist, ein Tier mit Hilfe einer AI zu zerlegen und zu entbeinen. Das killt eine Menge an Arbeitsplätzen. Man kann nur hoffen, dass das Tier dadurch nicht einfach zum Rohstoff verkommt.

The development towards vegan/vegetarian meat production was also interesting. I personally experimented with soy granules in the 1980s, which didn’t taste good at the time. This was really just something for the Muesli Man (BAP, Cologne folk rock group) but not a real meat alternative.
Interessant war auch die Entwicklung in Richtung Vegan/Vegetarische Fleischerzeugung. Ich persönlich habe in den 1980er Jahren mit Sojagranulat herum experimentiert, das hat damals mäßig geschmeckt. Das war wirklich nur etwas für den Müsli Man (BAP) aber nicht eine wirkliche Fleischalternative.
The look of vegan prosciutto cotta was great, cooked coppa is doubtful, coppa is raw. Looked very nice in the package but of course you weren’t allowed to try it.
Die Optik von veganem Prosciutto cotta war Spitze, gekochter Coppa ist zweifelhaft, Coppa ist roh. Sah sehr schön in der Packung aus aber probieren durfte man den natürlich nicht.
Afterwards, of course, the drive home over almost 200 km had to be mastered. Of course, no one felt like cooking anymore, our legs only hurt because of the unusually long walk. So the delivery service was allowed to run again. Since we probably wouldn’t have been able to cope with another culinary disappointment, we ordered a pizza, which is actually baked locally by Italians. The reason for the Italians is that a number of delivery services deliver pizzas here, which are then baked more badly by Afghans, Pakistanis, Indians or Southeast Asians. This is by no means meant chauvinistic, but pizza does come from Italy. I really like to try the food of the aforementioned nations, but then what is customary in their homeland.
Hinterher war natürlich noch die Heimfahrt über knapp 200 km zu bewältigen. Lust aufs Kochen hatte natürlich keiner mehr, uns taten nur noch die Beine weh wegen der ungewohnten langen Lauferei. Also durfte mal wieder der Bringdienst ran. Da wir noch eine kulinarische Enttäuschung vermutlich nicht verkraftet hätten, wurde kurzerhand Pizza bestellt, die auch tatsächlich von Italienern hier am Ort gebacken wird. Das mit den Italienern kommt daher, dass hier etliche Bringdienste Pizzen liefern, die aber dann von Afghanen, Pakistani, Indern oder Südostasiaten mehr schlecht als recht gebacken werden. Das soll jetzt keinesfalls chauvinistisch rüber kommen, aber Pizza stammt nun mal aus Italien. Ich probiere gerne das Essen der vorher genannten Nationen, aber dann das, was in deren Heimat üblich ist.

Mit Sahnesauce und Thunfisch für meinen Schatz.
Mein heiß geliebte Diavolo mit Pepperoni, Salami und extra Oliven. Für den Diavolo hab ich dann noch selbst gesorgt mit türkischem Plättchenpaprika.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.