Broken beans – Brockelbohnen

387 views 20:30 0 Comments 2. November 2023


This is an especially popular stew in the Palatinate, because it makes his second name pepper beans all honor. Both pepper and savory give the dish a certain sharpness that helps the Palatinate to his favorite feeling: his thirst. And the Palatinate would not be one, if he is not thirsty.
The name comes from the fact that the beans are not cutted, but broken „gebrockelt“ in order to remove the threads at the side seams.
This is one of the not so common stews, that is summer compatible.

4 servings

Ingredients:
800 g pork neck
200 g bacon
1 large onion
1 garlic clove
50 g lard
500 ml beef broth
salt
pepper
1 bunch savory
800 g potatoes
800 g green beans

Preparation:
Cut meat and bacon into bite-sized pieces. Chop onion coarsely. Fry all together in lard until brown. Pour in broth, add garlic, salt, pepper and savory. Bring to a boil, cover and simmer for half an hour. In the meantime, peel the potatoes and cut into 1.5 cm cubes. Clean beans and if necessary remove the threads. Add potatoes and beans to the meat and simmer for another half hour. Taste with salt and pepper.
Serve with a glass of dry Palatinate Riesling.

Preparation time: 1 1/4 hours.



Das ist ein in der Pfalz besonders beliebter Eintopf, da er seinem zweiten Namen Pfefferbohnen alle Ehre macht. Sowohl Pfeffer als auch Bohnenkraut verleihen dem Gericht eine gewisse Schärfe, die dem Pfälzer zu seinem Lieblingsgefühl verhilft: Es macht Durst. Und ein Pfälzer wäre keiner, wenn er keinen Durst hätte.
Der Name rührt übrigens daher, dass die Bohnen nicht geschnitten werden, sondern gebrochen „gebrockelt“ um damit gleich die Fäden an den Seitennähten zu entfernen.
Das ist im übrigen einer der nicht so häufigen Eintöpfe, der Sommer tauglich ist.

4 Portionen

Zutaten:
800 g Schweinekamm
200 g Dörrfleisch
1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
50 g Schweineschmalz
500 ml Fleischbrühe
Salz
Pfeffer
1 Bund Bohnenkraut
800 g Kartoffeln
800 g grüne Bohnen

Zubereitung:
Fleisch und Speck in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel grob hacken. Alles zusammen im Schmalz braun braten. Knoblauchzehe abziehen. Fleischbrühe angießen, Knoblauch, Salz, Pfeffer und abgestreiftes Bohnenkraut zugeben. Aufkochen und zugedeckt eine halbe Stunde köcheln. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. Bohnen putzen und falls nötig die Fäden abziehen. Kartoffel und Bohnen zum Fleisch geben und eine weitere halbe Stunde köcheln. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Mit einem Schoppen trockenen Pfälzer Riesling servieren.

Zubereitungszeit: 1 1/4 Std.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.