Asparagus casserole – Spargelauflauf

321 views 22:12 0 Comments 29. Mai 2022


The recipe is very closely related to my cauliflower casserole. Cabbage can be treated a little rougher, so bacon and a spicy cheese are used. In order not to overwhelm the delicate asparagus taste, I switched to the tried and tested combination of asparagus and boiled ham, the cheese was a very mild young Gouda.
Normally the casserole can be eaten as a main course, on Sundays it’s always a bit more refined here, so the casserole was a side to lamb chops, the meat is being interchangeable. This can very well be a beef steak or a schnitzel, a chicken leg is certainly not wrong either.

4 servings

Ingredients:
500 g white asparagus, the woody ends cut off and peeled
Salt
sugar
1 tbsp oil
3 tbsp butter
6 tablespoons flour
3 European cups (150ml) milk
nutmeg
150 g unsmoked, cooked ham (I had prosciutto cotto)
5 slices of young Gouda

Preparation:
Cut the asparagus into pieces. Boil enough water with equal parts salt and sugar, add the asparagus and simmer for about 5 minutes. Pour off the water and drain the asparagus. Grease a casserole dish with oil and add the asparagus.
Heat the butter in a saucepan and work in the flour with a whisk. Gradually pour in the milk, stirring constantly. Season with salt and nutmeg, bring to the boil once vigorously. Pour over the asparagus.
Cut ham into cubes if in one piece, into patches if in slices. Spread over the béchamel sauce.
Cover with the cheese and bake in the oven for 20 minutes.

Preparation time: 35 minutes



Das Rezept ist sehr eng verwandt mit meinem Blumenkohlauflauf. Kohl kann man schon mal etwas ruppiger behandeln, daher wird da auch mit Bauchspeck und einem würzigen Käse gearbeitet. Um den zarten Spargelgeschmack nicht zu erschlagen, bin ich auf die altbewährte Kombination von Spargel und Kochschinken ausgewichen, der Käse war ein sehr milder junger Gouda.
Normalerweise kann man den Auflauf als Hauptgericht essen, am Sonntag ist es bei uns immer etwas feiner, daher war der Auflauf eine Beilage zu Lammkoteletts, wobei das Fleisch austauschbar ist. Das kann sehr gut auch ein Rindersteak oder ein Schnitzel sein, ein Hühnerbein ist sicher auch nicht verkehrt.

4 Portionen

Zutaten:
500 g weißer Spargel, die holzigen Enden abgeschnitten und geschält
Salz
Zucker
1 EL Öl
3 EL Butter
6 EL Mehl
3 europäische Tassen (150 ml) Milch
Muskat
150 g ungeräucherter, gekochter Schinken (Ich hatte Prosciutto cotto)
5 Scheiben junger Gouda

Zubereitung:
Den Spargel in Stücke schneiden. Ausreichend Wasser mit gleichen Teilen Salz und Zucker aufkochen, den Spargel zugeben und etwa 5 Minuten köcheln. Wasser abgießen, den Spargel abtropfen lassen. Eine Auflaufform mit dem Öl einfetten, den Spargel hinein geben.
Butter in einem Topf erhitzen, das Mehl mit einem Schneebesen einarbeiten. Nach und nach die Milch zugießen, immer kräftig dabei rühren. Mit Salz und Muskat abschmecken, einmal kräftig aufkochen. Über den Spargel gießen.
Schinken, wenn am Stück, in Würfel, wenn als Scheiben, in Flecken schneiden. Über der Béchamelsauce verteilen.
Mit dem Käse abdecken und für 20 Minuten im Backofen überbacken.

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.