Cubano – Kubanisches Sandwich

244 views 22:42 0 Comments 3. Februar 2023


The Cubano is a sandwich brought to the United States by Cubans. The origin is said to have been eaten by the cigar rollers as well as the workers on the sugar cane plantations during breaks.
The Cuban bread, a soft baguette, is cut up lengthwise and spreaded in layers with boiled ham, Swiss cheese, gherkins and pork roast. A good substitute for the original Cuban bread are hot dog buns.
Before the revolution, tourists and seasonal workers probably brought it to the USA. At the time the strongholds were in Tampa and the Florida Keys. When all the Cuban exiles flocked to Florida after the revolution, it spread first to Miami and later to the whole south.
Directed by and starring Jon Favreau, Scarlett Johannson, Sofia Vergara and Emjay Anthony, Kiss the Cook is a road movie, a father son relationship story and a tribute to the Cubano.

1 sandwich is filling enough for me, if you eat more, you can count it up yourself

Ingredients:
2 hot dog buns
2 tbsp mustard
2 slices cooked ham (I used Italian prosciutto cotto)
300 g pork roast in slices
4 slices of Swiss Emmental
2 gherkins, sliced
2 tbsp soft butter

Preparation:
Half buns, spread on each slices a 1/2 tablespoon of mustard. Then comes a slice of cheese, the roast, gherkin, ham, another slice of cheese and the second slice of the bun. The sandwich is now buttered on both sides and is usually placed on a contact grill. Since I don’t own one, I put the sandwich in the hot grill pan and weighed it down with a second heavy pan. When the bottom is brown, flip the sandwich and brown the other side. Ideally, the cheese should be melted by now. Halve the sandwich diagonally and serve on plates or directly in your hand.

Preparation time: 25 minutes



Das Cubano ist ein Sandwich, das von Kubanern in die USA gebracht wurde. Der Ursprung soll von den Zigarrenrollern als auch den Arbeitern auf den Zuckerrohrplantagen in den Pausen gegessen worden sein.
Dabei wird das kubanische Brot, ein weiches Baguette, der Länge nach aufgeschnitten und lagenweise mit Kochschinken, Schweizer Käse, Gewürzgurken und Schweinebraten belegt. Ein guter Ersatz für das originale kubanische Brot dürften Hotdog Buns sein.
Vor der Revolution haben das wohl Touristen und Saisonarbeiter in die USA mit gebracht. Zu der Zeit waren die Hochburgen in Tampa und auf den Florida Keys. Als dann nach der Revolution die ganzen Exilkubaner nach Florida geströmt sind, hat sich das dann zunächst in Miami und später im ganzen Süden verbreitet.
Der Film Kiss the Cook/So schmeckt das Leben von und mit Jon Favreau, Scarlett Johannson, Sofia Vergara und Emjay Anthony ist ein Roadmovie, eine Vater Sohn Beziehungsgeschichte und eine Hommage an das Cubano.

1 Sandwich ist für mich sättigend genug, wer mehr isst, mag es selbst hoch rechnen

Zutaten:
2 Hotdog Brötchen
2 EL Senf
2 Scheiben Kochschinken (Ich habe Prosciutto cotto genommen, weil es in ganz Schwaben sonst keinen ungeräucherten Kochschinken gibt)
300 g Schweinebraten, dünn aufgeschnitten
4 Scheiben Schweizer Emmentaler
2 Gewürzgurken, in Scheiben geschnitten
2 EL weiche Butter

Zubereitung:
Die Buns halbieren und die Innenseiten mit je 1/2 EL Senf bestreichen. Darauf kommt eine Scheibe Käse, der Schweinebraten, Gewürzgurke, der Kochschinken, eine weitere Scheibe Käse und die zweite Brötchenhälfte. Das Sandwich wird nun an beiden Außenseiten mit Butter bestrichen und kommt normalerweise in einen Kontaktgrill. Da ich sowas nicht besitze, habe ich das Sandwich in die heiße Grillpfanne gelegt und mit einer zweiten schweren Pfanne beschwert. Wenn die Unterseite braun ist, wird das Sandwich gedreht und von der anderen Seite gebräunt. Im Idealfall sollte nun auch der Käse geschmolzen sein. Sandwich diagonal halbieren und auf Tellern oder direkt auf die Hand servieren.

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.