Deviled eggs as a starter – Russische Eier als Vorspeise

274 views 22:16 0 Comments 8. Dezember 2023


This is a heavily trimmed down version of the deviled eggs, served as a cold main course. A vegetable mix of mostly bell peppers, peas and corn is well seasoned and mixed with mayonnaise. The mixture is spread flat on plates and topped with egg halves, which in turn are crowned with caviar.
When it comes to choosing caviar, your wallet is once again the decisive factor, whether you choose real sturgeon caviar, salmon caviar, trout caviar or German caviar from lumpfish. I haven’t dared to try this artificial caviar made from algae, everyone has to decide for themselves whether they eat something like that.
For the vegetable mix, I have so far relied on canned goods, but even more expensive brands now put so much corn in them that it is no longer a pleasure. Therefore, here are instructions on how to make the mix yourself.

2 servings

Ingredients:
150 g red peppers, diced (I recommend pointed peppers because they are more aromatic)
150 peas, fresh or frozen
50 g corn (here I would recommend the smallest cans of 50 g, the Germans can then pour larger amounts into their chili con carne 🤣)
salt
pepper
100 g mayonnaise
2 eggs, boiled in 7 minutes until yolk is soft
4 heaped tsp caviar

Preparation:
Boil some salted water, simmer the diced peppers for 10 minutes. Just before the end add the peas and bring to the boil again and strain. Allow to cool thoroughly and then mix with the canned corn. I probably don’t have to explain to an American farmer how he cooks the corn so that it fits into this vegetable mix. The vegetables are now well drained in a bowl and mixed with mayonnaise. Season generously with salt and pepper and spread on flat plates.
Peel the eggs and cut in half lengthways. Drape over the vegetables and top with the caviar.
Add bread for those who need it, the plate is enough for us as it is.

Preparation time: 20 minutes


Deviled eggs as a starter.
Russische Eier als Vorspeise.

Das ist ein stark abgespeckte Version der russischen Eier, die als kaltes Hauptgericht dienen. Ein Gemüsemix aus zumeist Gemüsepaprika, Erbsen und Mais wird gut gewürzt mit Mayonnaise gemischt. Die Mischung wird flach auf Teller gestrichen und mit Eihälften belegt, die wiederum als Krönung den Kaviar tragen.
Bei der Wahl des Kaviars ist mal wieder der private Geldbeutel entscheidend ob man echten Störcaviar, Lachskaviar, Forellenkaviar oder den deutschen Kaviar vom Seehasen nimmt. An diesen künstlichen Kaviar aus Algen hab ich mich noch nicht ran getraut, das muss jeder selbst entscheiden, ob er sowas isst.
Beim Gemüsemix habe ich mich bislang auf Dosenware verlassen aber selbst teurere Marken machen da inzwischen soviel Mais rein, dass das kein Vergnügen mehr ist. Daher steht hier eine Anleitung, wie man den Mix selber machen kann.

2 Portionen

Zutaten:
150 g rote Paprikaschoten, in Würfel geschnitten (meine Empfehlung ist Spitzpaprika weil aromatischer)
150 Erbsen, frisch oder TK
50 g Mais (hier würde ich die kleinsten Dosen zu 50 g empfehlen, größere Mengen kann sich der Deutsche ja dann gerne in ihr Chili con carne kippen 🤣)
Salz
Pfeffer
100 g Mayonnaise
2 Eier, in 7 Minuten wachsweich gekocht
4 gehäufte TL Kaviar

Zubereitung:
Etwas Salzwasser aufkochen, die Paprikawürfel 10 Minuten köcheln. Kurz vor Schluss die Erbsen zufügen und noch einmal kräftig aufkochen und absieben. Gut auskühlen lassen und dann mit dem Dosenmais vermischen. Einem amerikanischen Farmer muss ich vermutlich nicht erklären, wie er den Mais so gart, dass der in diesen Gemüsemix passt. Das Gemüse kommt nun gut abgetropft in eine Schüssel und wird mit Mayonnaise verrührt. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und auf flachen Tellern verstreichen.
Die Eier schälen und der Länge nach halbieren. Auf dem Gemüse drapieren und mit dem Kaviar belegen.
Wer es braucht, reicht dazu noch Brot, uns ist der Teller genug, wie er ist.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.