Beef roast in red wine – Rinderbraten in Rotwein

563 views 21:41 0 Comments 19. November 2023


The beef roast in red wine is a German-French combination, which probably originates from the Boeuf bourguignon. As our French neighbors are no friends of so large roasts, the meat is cut into large pieces, while we Germans prefer the whole roast.

2 servings

Ingredients:
600 g beef roast from neck, shoulder or leg
3 tablespoons oil
salt
pepper
½ bunch greens (carrot, celery, leek), diced
1 onion in strips
1 tablespoon tomato puree
1/2 tablespoon flour
50 ml port wine
250 ml red wine (if possible Burgundy)

Preparation:
Fry beef roast on all sides in hot oil, remove and sprinkle on all sides with salt and pepper. Fry tomato paste, flour, onion and greens until brown. Pour in port wine an let evaporate completely. Pour in wine in small portions, bring to a boild, next portion and so on. If you pour in the whole wine, the flour will lose its bindings capacities. Season with salt and bring to a boil. Put the roast back into the pot and simmer on low heat for two to three hours. Remove and cut into slices. Remove the vegetables with a sieve.
Serve beef with potato or bread dumpling and the sauce. Add vegetables or salad as desired.

Preparation time: 3 hours



Der Rinderbraten in Rotwein ist eine deutsch-französische Kombination, die wohl ursprünglich aus dem Boeuf bourguignon hervor gegangen ist. Da unsere französischen Nachbarn nicht so die Freunde großer Bratenstücke sind, wird dort das Fleisch in grobe Stücke geschnitten, während wir Deutsche das Ganze doch lieber am Stück mögen.

2 Portionen

Zutaten:
600 g Rinderbraten aus Hals, Bug oder Keule
1 EL Öl
Salz
Pfeffer
½ Bund Suppengrün (Möhre, Sellerie, Lauch), gewürfelt
1 Zwiebel, in Streifen
1 EL Tomatenmark
1/2 EL Mehl
50 ml Portwein
250 ml Rotwein (wenn möglich Burgunder)

Zubereitung:
Rinderbraten von allen Seiten im heißen Öl anbraten, heraus nehmen und von allen Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Tomatenmark, Mehl, Zwiebel und Suppengrün ebenfalls kräftig anbraten, bis alles braun ist. Portwein angießen und komplett verdampfen lassen. Wein in kleinen Portionen angießen, immer wieder aufkochen. Wenn man den Wein auf einmal rein kippt, verliert das Mehl seine Bindungskraft. Mit Salz würzen und zum Kochen bringen. Den Braten wieder zurück in den Topf geben und zwei bis drei Stunden bei kleiner Hitze schmoren. Heraus nehmen und in Scheiben schneiden. Das Gemüse mit einem Sieb aus der Sauce entfernen.
Rinderbraten mit Klößen und der Sauce servieren. Dazu passt Gemüse oder Salat nach Wunsch.

Zubereitungszeit: 3 Stunden

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.