Porchetta

269 views 21:48 0 Comments 11. Februar 2024
Since Germans need a sauce for something like this, I cooked it from the bone. A cucumber salad with sour cream and a pane rustico were also included as side dishes.Da der Deutsche zu sowas eine Sauce braucht, habe ich die aus dem Knochen gekocht. Ein Gurkensalat mit saurer Sahne und ein Pane rustico waren noch als Beilagen dabei.
Since Germans need a sauce for something like this, I cooked it from the bone. A cucumber salad with sour cream and a pane rustico were also included as side dishes.
Da der Deutsche zu sowas eine Sauce braucht, habe ich die aus dem Knochen gekocht. Ein Gurkensalat mit saurer Sahne und ein Pane rustico waren noch als Beilagen dabei.

What should not be missing at any Italian festival is the small pig, the porchetta. Originally, this is simply a suckling pig that has had all its bones removed, then stuffed with the usual spices, sewn up again and grilled over an open fire.
A piece of pork belly has now become standard for home use because it is easier to handle. This is just the meat of an adult animal and is therefore not nearly as tender as the original.
For many years, parts of the suckling pig such as the back, legs and pieces of the shoulder have been sold individually. I was aiming for just such a piece of the shoulder in the net as a rolled roast.

4 servings

Ingredients:
1 kg suckling pig shoulder
4 garlic cloves, chopped
4 tbsp rosemary needles, roughly chopped
1 tbsp sage leaves
1 tbsp fennel seeds
grated zest of 1/2 lemon
salt
pepper

Preparation:
If the meat is in the net as rolled roast, unpack. Dispose the net, nobody can pull it over the meat anymore again. Cut into a flat disc with a sharp knife. Spread the remaining ingredients over the meat and roll up again, secure with sausage string. Season the outside with salt and pepper and place on a wire rack, skin side up, with a bowl of water underneath. Roast for 1 hour with top/bottom heat at 180° C. Then switch on the oven grill for another 15 minutes. Switch off the grill again and regulate the oven temperature down to 80° C, leave to rest for 15 minutes. Cut the meat into slices and serve lukewarm with or in bread. Serve with a lemon wedge to drizzle over.

Preparation time: 1 hour 45 minutes



Was auf keinem italienischen Volksfest fehlen darf ist das kleine Schweinchen, das Porchetta. Im Ursprung ist das einfach ein Spanferkel, dem sämtliche Knochen entfernt wurden und das dann mit den üblichen Gewürzen gefüllt wieder zugenäht und auf offenem Feuer gegrillt wird.
Für den Hausgebrauch hat sich inzwischen, da einfacher zu handhaben, ein Stück Schweinebauch eingebürgert. Dabei handelt es sich halt um das Fleisch von einem erwachsenen Tier und ist daher lange nicht so zart, wie das Original.
Seit vielen Jahren werden Teile vom Spanferkel wie der Rücken, die Keulen und Stücke von der Schulter einzeln verkauft. Auf genau so ein Stück von der Schulter im Netz als Rollbraten angeboten hatte ich es abgesehen.

4 Portionen

Zutaten:
1 kg Spanferkelschulter
4 Knoblauchzehen, gehackt
4 EL Rosmarinnadeln, grob gehackt
1 EL Salbeiblätter
1 EL Fenchelsamen
abgeriebene Schale 1/2 Zitrone
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Falls das Fleisch als Rollbraten im Netz ist, auspacken. Das Netz entsorgen, das kriegt eh keiner mehr über das Fleisch gezogen. Mit einem scharfen Messer zu einer flachen Scheibe aufschneiden. Die restlichen Zutaten über das Fleisch verteilen und wieder aufrollen, mit Wurstkordel befestigen. Die Außenseite mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Schwarte nach oben auf ein Gitter legen, eine Schale mit Wasser darunter stellen. 1 Stunde mit Ober-/Unterhitze bei 180° C braten. Danach noch für 15 Minuten den Backofengrill zuschalten. Grill wieder ausschalten und die Backofentemperatur auf 80° C herunter regulieren, 15 Minuten ruhen lassen. Fleisch in Scheiben schneiden und lauwarm mit oder in Brot servieren. Dazu reicht man einen Zitronenschnitz zum beträufeln.

Zubereitungszeit: 1 Stunde 45 Minuten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.